Bürgerbegehren gestartet

Gemeinsam mit dem Bezirksverband Charlottenburg der Kleingärtner, dem Bezirksverband der Kleingärtner Berlin-Wilmersdorf, der Bürgerinitiative Olivaer Platz, der Mieterinitiative Schlangenbader Straße, der Bürgerinitiative Henriettenplatz („Seesener Straße“) und der Bürgerinitiative Heilbronner Str./Halensee haben wir ein neues Bürgerbegehren zum Grünflächenerhalt in unserem Bezirk auf den Weg gebracht.

Die Parteien schreiben in ihren Wahlprogrammen von „Grünflächenerhalt“, „Unterstützung für Kleingärten“,  „Umweltbewusstsein“, „Lebensqualität“ und „Bürgerbeteiligung“. Das politische Handeln in unserem Bezirk in der letzten Legislaturperiode führt diese Schlagworte ad absurdum. Charlottenburg-Wilmersdorf ist im Bezug auf Grünflächen bereits heute massiv unterversorgt (2. schlechtester Bezirk in Berlin).

Unterstützen Sie unser Bürgerbegehren, denn nur mit wohnortnahen Grünflächen zum Spielen, zur Erholung, zum Spazierengehen und für den Klimaschutz bleibt Charlottenburg-Wilmersdorf attraktiv und lebenswert!

Die Unterschriftenliste steht hier zum Download zur Verfügung:

Unterschriftenformular Bürgerbegehren

(Die ausgefüllten Unterschriftsbögen bitte an Frau Sydow, Bezirksverband Charlottenburg der Kleingärtner e.V., Ruhwaldweg 1, 14050 Berlin)

Unterschriftsberechtigt ist, wer zum Zeitpunkt der Unterschrift

  • mind. 16 Jahre alt ist und aus Dtl. oder der EU stammt
  • polizeilich mind. 3 Monate in Charlottenburg-Wilmersdorf gemeldet ist (Haupt- oder alleiniger Wohnsitz).
  • zudem sollten die Angaben im Wesentlichen leserlich sein
  • Unterschriften und die Angaben (z. B. Vollständigkeit) sollten soweit möglich sofort überprüft werden, um Fehler zu vermeiden

Andreas P.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.